20.04 – 31.5 2017

19. April 2017

Monat des Gedenkens in Eimsbüttel

Alle Veranstaltungen hier: broschuere-mdg-2017-WEB

04.04. bis 11.07. 2017

17. April 2017

Veranstaltungsreihe des Hamburger Bündnis gegen Rechts zur Kritik an der AfD Alle Infos hier: Veranstaltungsreihe Es ist Zeit zum Aufschrei

Stammtischkämpfer*innen-Ausbildung

29. März 2017

Stammtischkämpferinnen-Ausbildung HH April – Juni 2017

Stammtischkämpfer*innen-Ausbildung
Moin zukünftige Stammtischkämpfer*innen,
Folgende Termine stehen aktuell zur Wahl:

 

Sonntag, 23. April      – 10.00 Uhr – ca. 16.30 Uhr

Sonntag, 14. Mai        – 10.00 Uhr – ca. 16.30 Uhr

Sonntag, 25. Juni – 10.00 Uhr – ca. 16.30 Uhr

 

Bitte Sucht Euch einen der Termine aus. Anmeldung unbedingt erforderlich unter: aufstehen-hamburg-agr@gmx.de.

 

Veranstaltungsort ist für alle Termine:

 

GEW im Curiohaus – Raum A

Rothenbaumchaussee 15

20148 Hamburg

 

Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden nehme wir jedoch gerne.

 

Mit kämpferischen Grüßen

Georg Chodinski Aufstehen gegen Rassismus Hamburg

 

Montag, 24. April 2017 18.30 Uhr

19. April 2017

GEDENKEN UND ERINNERN BEGINNT IN UNSERER NACHBARSCHAFT Zum vierten Monat des Gedenkens in Hamburg-Eimsbüttel vom 20.4. bis 31.5.2017

Herzliche Einladung zur Eröffnung mit Gästen

die Arbeitsgemeinschaft “Monat des Gedenkens in Hamburg-Eimsbüttel” lädt herzlich ein zur Eröffnungsveranstaltung des vierten Gedenkmonats:

… BESTIMMT KEINE „WENDE UM 180 GRAD” –

GEDENKARBEIT DERZEIT UND IN ZUKUNFT

Eine Podiumsdiskussion mit

Dr. Detlef Garbe (Direktor der KZ-Gedenkstätte Neuengamme),

Ruben Herzberg (Schulleiter),

Prof. Dr. Susanne Rohr (Sprecherin des Graduiertenkollegs „Vergegenwär- tigungen: Repräsentationen der Shoah in komparatistischer Perspektive”) und

Prof. Dr. Axel Schildt (Leiter der Forschungsstelle für Zeitgeschichte an der Universität Hamburg),

Moderation: Oliver Vornfeld (AStA Uni Hamburg)

Ort:   Universität Hamburg, Fachbereich Sozialökonomie (ex-HWP), von-Melle-Park 9

Donnerstag, 20. April, 18.00 Uhr

15. April 2017

,

Gedenkfeier für die Kinder vom Bullenhuser Damm

Ort: Turnhalle der Schule am Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm 92

Sonnabend, 22. April, 13.00 Uhr

15. April 2017

„Gedenken am Höltigbaum” für dort im Zweiten Weltkrieges erschossenen Wehrmachtssoldaten: Schüler*innen des Osterbekgymnasiums mit Brechts “Legende vom toten Soldaten”, Uwe Storjohann (90) kommt wenn es seine Gesundheit zulässt, Außerdem Berichte übersomalischer und syrischer Deserteure, Musik: Der 19jährige Hamburger Gitarrist Anh Quoc Doan

Veranstalterin: Bündnis Hamburger Deserteurdenkmal

Ort: Haus der Wilden Weiden, Eichberg 63, 22143 Hamburg

 

Sonnabend, 29. April, 15.00 Uhr Uhr -

15. April 2017

“Stolpersteine in neuem Glanz” – Eine VVN-BdA-Aktion gegen das Vergessen

Wir putzen die Stolpersteine von Opfern des Faschismus und lesen aus ihren Kurz-Biographien.

Veranstalter: VVN-BdA Eimsbüttel und Gedenkstätte Ernst-Thälmann e.V.

Treffpunkt: U-Bahn Hoheluftbrücke

 Dauer: ca.2 Stunden

Sonntag, 30. April, 15.00 Uhr

15. April 2017

Sonntag, 30. April, 15.00 Uhr Mahnmal “Tisch mit 12 Stühlen” -

Ehrung und Vorstellung der WiderstandskämpferInnen mit Kurzbiographien

Veranstalter: VVN-BdA Eimsbüttel Treff: U-Bahn Niendorf-Nord (Nordausgang, oben)

Sonnabend, 6. Mai, 15.00 Uhr

15. April 2017

 Stadtteilrundgang “Vorwärts und nicht vergessen!” …zu Stätten des Widerstandes und Verfolgung in Eimsbüttel Nord. Kinder und Enkel erzählen über Verfolgung und Widerstand ihrer Eltern und Großeltern. Dazu: Texte gelesen von der Song-Gruppe-Hamburg.

Veranstalter: VVN-BdA Eimsbüttel, Die LINKE Eimsbüttel Nord und Gedenkstätte Ernst Thälmann e.V. Treffpunkt: U-Bahn Lutterothstr. (Ausgang Lutterothstr. oben)

Sonntag, 07. Mai, 11.00 Uhr

15. April 2017

Flyer: hier VVN-BdA Hamburg – Einladung Tag der Befreiung 2017

Gedenken für die Opfer von Faschismus und Krieg

Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg

Musik: Chor Hamburger GewerkschafterInnen

Ort: Friedhof Ohlsdorf, am Mahnmal für die Opfer von Faschismus und Krieg, gegenüber „Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf”

Im Anschluss ab ca. 12.00 Uhr Gedenken auf dem Ehrenhain Hamburger Widerstandskämpfer

Mittwoch, 10. Mai, 11.00 – 18.00 Uhr

15. April 2017

, ,

Mai 1933 – Zuerst brannten die Bücher… Verboten – verbrannt – vergessen? – Hamburg liest gegen das Vergessen

Veranstalterin: Arbeitskreis „Bücherverbrennung – nie wieder!”

Ort: Platz der Bücherverbrennung, Kaiser-Friedrich-Ufer/am Isebekkanal

 

Ältere Nachrichten ·