Artikel

+++ antifaschistische Kundgebung und Aktionen am 03.04.16 in Buchholz

1. April 2016

Am Sonntag, den 3. April hat die die sog. Bürgerbewegung Nordheide um 14 Uhr eine Kundgebung unter dem rassistischen Motto „Asylflut stoppen“ in der Buchholzer Fußgängerzone angemeldet. Die Bürgerbewegung Nordheide ist ein Versuch der Neonazi-Kameradschaft AG Nordheide, Rassist*innen abseits der Neonaziszene anzusprechen. Seit drei Jahren versuchen die Neonazis der AG Nordheide mit spontanen Aktionen und …

... weiterlesen »

Gedenkmarsch der Veteranen der lettischen Legion der Waffen-SS in Riga: Deutsche Antifaschisten abgeschoben – der Skandal bleibt!

21. März 2016

 An die Medien

Nachdem fünf Mitglieder der VVN-BdA mehrere Stunden auf dem Flughafen von Riga festgehalten worden waren, weil sie sich an den Protesten gegen den Ehrenmarsch für die Waffen-SS beteiligen wollten, wurden sie schließlich mit unbekanntem Ziel in einem Gefangenentransportwagen zeitweise unter Blaulicht fortgeschafft. Gegen Abend fanden sie sich an der litauischen Grenze wieder, wo …

... weiterlesen »

Gedenkkundgebung zum 73. Jahrestag der Ermordung der Mitglieder der „Weißen Rose“ Redebeitrag

27. Februar 2016

Liebe Freunde, wir sind hier heute morgen zusammen gekommen um der Opfer, der „weißen Rose“ zu gedenken! Vor 73 Jahren, Am 22. Februar 1943 wurden Sophie Scholl ,Hans Scholl  und Christoph Probst in München hingerichtet, ebenso wie  Willy Graf, Professor Kurt Hubert  und Alexander Schmorell, die nur wenige Wochen später hingerichtet wurden. Sie sind die …

... weiterlesen »

Eimsbütte Nord Rundgang zu Stätten von Widerstand und Verfolgung im 3. Reich

21. Februar 2016

Am 30.04 machen wir zum 3. mal unseren Eimsbüttel-Nord Rundgang zu Stätten von Widerstand und Verfolgung im 3. Reich.
Eines der Punkte ist in der Lutterothstrasse.
Vor dem Hause Nr. 62 wird kurz über Ursula(Ulla) und Ludwig (Ludn) Levien erzählt.

Schon als kleiner Junge wollte ich am Küchentisch immer wieder die spannenden Geschichten hören, wie auf sie (meine Großeltern, …

... weiterlesen »

Das Hamburger Bündnis gegen Rechts informiert:

13. September 2015

14.000 auf unseren Demonstrationen und Kundgebungen
 für Internationale Solidarität statt völkischen Patriotismus!  Refugees welcome!
 Die Nazis und Hooligans konnten in Hamburg nicht marschieren! Dank EUCH!

Die hamburgische Zivilgesellschaft hat heute einen großartigen Erfolg errungen.
Schon, dass es überhaupt zu einer Verbotsverfügung gegen den geplanten Aufmarsch von Nazis und rechten Hooligans in Hamburg gekommen ist, ist der erste Erfolg …

... weiterlesen »

Rede der VVN-BdA Vertreterin am Antikriegstag 2015

2. September 2015

„Die Ziele sind… Völlige Abrüstung und Entmilitarisierung Deutschlands und die Ausschaltung der gesamten deutschen Industrie, welche für eine Kriegsproduktion benutzt werden kann. Zu diesem Zweck werden alle Land-, See- und Luftstreitkräfte … aufgelöst.“
 
„In praktisch kürzester Frist ist das deutsche Wirtschaftsleben zu dezentralisieren mit dem Ziel der Vernichtung der bestehenden übermäßigen Konzentration der Wirtschaftskraft, dargestellt insbesondere …

... weiterlesen »

Für jetzt und immer: Vier von uns!

3. August 2015

Rede der VVN-BdA Kreisvereinigung Altona am 1.8. 2015
zum Gedenken an den Altonaer Blutsonntag und die von der faschistischen Justiz gemordeten Bruno Tesch, August Lütgens, Karl Wolff und Walter Möller
Liebe Antifaschistinnen und Antifaschisten,
wir feiern dieses Jahr das 70. Jahr der Befreiung von Faschismus und Krieg. Und wir gedenken hier 4 Menschen, die Teil der Widerstandsbewegung waren, …

... weiterlesen »

Geschichte verpflichtet: Bleiberecht für Roma in Hamburg – Abschiebestopp sofort!

8. Juli 2015

 
An die Presse
 
04.07.2015
 
 
Abschiebungen von Roma in die Nachfolgestaaten Jugoslawiens gehen unvermindert weiter. Trotz der Beschreibung der skandalösen Lebensumstände, die die Familien nach Berichten unabhängiger Berichterstatter dort erwarten, hat die Bundesregierung Mazedonien, Bosnien und Serbien bereits zu „sicheren Herkunftsstaaten“ erklärt, Kosovo soll folgen.
 
In diesen ethnisch begründeten Staaten, die auch mit erheblicher diplomatischer Unterstützung Deutschlands und zuletzt …

... weiterlesen »

Ehrenamtliches Engagement für NS-Verfolgte in Hamburg

28. Mai 2015

Ein neues Projekt des Vereins „Psychosoziale Arbeit mit Verfolgten“ bietet interessierten Hamburgerinnen und Hamburgern die Möglichkeit, sich ehrenamtlich in einem Besuchs- und Begleitdienst zu engagieren, der als Zielgruppe in Hamburg lebende ehemals NS-Verfolgte hat. Ziel ist es, die Lebenssituation der Betroffenen nachhaltig und konkret zu verbessern. Gespräche, Begleitung bei Einkäufen und zu Veranstaltungen, gelegentliche Hilfe …

... weiterlesen »

Rede zur Gedenkveranstaltung zur Befreiung vom Faschismus

19. Mai 2015

 
10.Mai 2015 Friedhof Ohlsdorf/Mahnmal für die Opfer des Faschismus
 
Gedenkveranstaltung zur Befreiung vom Faschismus
10.Mai 2015 Friedhof Ohlsdorf/Mahnmal für die Opfer des Faschismus
 
Der 8. Mai 1945 war zunächst der Tag der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht. Sie besiegelte die militärische Zerschlagung des deutschen Faschismus als Voraussetzung für die Befreiung von Nazi-Terror, Holocaust und Krieg.
 
Gestern haben wir diesen …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten