Sonntag, 4. Februar 2018 von 10.00 – 16.30 Uhr

20. Januar 2018

Stammtischkämpfer*innen-Ausbildung
Veranstaltungsort:
GEW im Curiohaus (Hinterhof) – Raum A
Rothenbaumchaussee 15
20148 Hamburg
Anmeldung erforderlich unter: stka-agr@nadir.org

Nach der Wahl ist vor der Wahl!
Die Erfolge der „Alternative für Deutschland“ gehen einher mit einem gesamtgesellschaftlichen Rechtsruck in vielen Bereichen.
Wir alle kennen das: In der Diskussion mit dem Arbeitskollegen, dem Gespräch mit der Tante oder beim Grillen mit dem Sportverein fallen Sprüche, die uns die Sprache verschlagen. Später ärgern wir uns, denken, da hätten wir gerne den Mund aufgemacht, widersprochen, die rechten Parolen nicht einfach so stehen lassen.
Hier wollen wir ansetzen und Menschen in die Lage versetzen, die Schrecksekunde zu überwinden, Position zu beziehen und deutlich zu machen: Das nehmen wir nicht länger hin!
Dabei ist klar: Der Stammtisch ist überall: An der Kasse des Bio-Supermarktes, auf dem Spielplatz, in der Bahn oder in der Uni-Lerngruppe. Aber: Wir sind auch überall und wir können durch Widerspruch, deutliches Positionieren und engagierte Diskussionen ein Zeichen setzen, die Stimmung in unserem Umfeld beeinflussen und unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben.
Mut zum Widerspruch! – Darum geht’s in der Stammtischkämpfer*innen-Ausbildung!
 Einblick in den: Rassismus mitten in der Gesellschaft und die AfD
 Situationen meines Alltags, in denen ich handeln möchte: Was passiert? – Was hat bisher schlecht oder gar nicht funktioniert? – Was behindert mich? – Erste Ideen, was können wir statt dessen tun!
 Typische Parolen – Hetzern Paroli bieten!
 Praktische Übung Umgang mit alltäglichen Unterdrückungssituationen aus dem eigenen Umfeld Erprobung von Handlungsmöglichkeiten

Donnerstag 8. Februar, 11.00 Uhr

20. Januar 2018

 Sonderführungen in der Gedenkstätte Kolafu mit den Zeitzeuginnen Ilse Jacob und Ursula Suhling.

Auch für Schulklassen gut geeignet – Schulklassen bitte anmelden unter:
Tel.: 040 / 57 14 52 40 oder Email: Andrea.krieger1@vodafone.de. Veranstalterinnen: VVN-BdA Hamburg Nord und Willi-Bredel-Gesellschaft

Ort: Gedenkstätte Kolafu, Suhrenkamp 98

Freitag, 9. Februar 2018, 11.00 Uhr

20. Januar 2018

Offiziellen Einweihung des
Fritz-Bringmann-Rings.

Flyer Gedenkveranstaltung Fritz Bringmann o_Anschnitt finish
Ort: Ochsenwerder Landscheideweg,
Ecke Fritz-Bringmann-Ring

Freitag, 9. Februar 2018, 18.00 Uhr

20. Januar 2018

Podiumsgespräch zum 100. Geburtstag von Fritz Bringmann

Öffentliche Veranstaltung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme in Kooperation mit der
Amicale Internationale KZ Neuengamme, der Arbeitsgemeinschaft Neuengamme e.V.
und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Hamburg

Einladung Gedenkveranstaltung Fritz Bringmann o_Anschnitt_finish

Ort: GEW-Landesverband Hamburg
Rothenbaumchaussee 15
20148 Hamburg

Sonnabend, 24. Februar 2018, 11.00 Uhr

20. Januar 2018

Gedenken zum 75. Jahrestag für die hingerichteten Mitglieder der antifaschistischen Widerstandsgruppe „Weiße Rose“.

Ort: „Weiße Rose“, am Gedenkstein „Weiße Rose“ in Volksdorf , Nähe U-Bahnstation Volksdorf

Sonntag, 25. Februar 2018, 17.00 Uhr

20. Januar 2018

Die Widerständigen von Katrin Seybold, D 2008

Die Weiße Rose – die erste dokumentarische Gesamtdarstellung der Widerstandsarbeit der Münchner Studenten in den Kriegsjahren 1942 und 1943: Gefährten, Freundinnen und Geschwister erzählen, wie sie Flugblattaktionen unterstützten, wie sie Gestapoverhöre und Volksgerichtshof überstanden, manche, die niemand vorher gefragt hat.
Die ersten Gespräche für den Dokumentarfilm wurden im Jahr 2000 geführt, ein Teil der Zeitzeugen lebt nicht mehr. Ihr unwiederbringliches Zeugnis macht die Widerstandsarbeit der Freunde begreiflich und verwandelt die Heldengestalten in politische Menschen. Eindrücklich und mit einer feinfühligen Ästhetik sind die Selbstaussagen der Beteiligten und Originaldokumente kombiniert. Ihre zum Teil unveröffentlichten Jugendfotos, Fotos von den Tatorten, Gestapobeamten, Richtern und dem Henker fügen sich zu einem authentischen Portrait der Weißen Rose jenseits von Legenden. (https://www.basisfilm.de/)

Ort: Kommunales Kino
METROPOLIS
Metropolishaus
Dammtorstraße / Ecke Kleine Theaterstraße
(Eingang Kleine Theaterstraße 10)
Das Foyer und der Kinosaal sind mit dem Rollstuhl erreichbar!

Sonnabend, 3. März bis Sonntag, 4. März 2018

20. Januar 2018

25. Nordkonferenz der VVN-BdA in Heideruh

in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg Stiftung Niedersachsen e.V.

Alles Infos zum Programm hier: Einladung Noko 2018

Donnerstag, 8. März 2018 , 19.00 Uhr

20. Januar 2018

„Widerständiges Frauenleben“ Genossin – Frau – Mutter: Katharina Jacob

Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag über kämpferisches Frauenleben gegen Faschismus und Neofaschismus.

Ort: Kulturpalast Hamburg, Öjendorfer Weg 30 a, Hamburg-Billstedt

Sonntag,11. März 2018 von 10.00 – 16.30 Uhr

20. Januar 2018

Stammtischkämpfer*innen-Ausbildung

Veranstaltungsort:
GEW im Curiohaus (Hinterhof) – Raum A
Rothenbaumchaussee 15
20148 Hamburg
Anmeldung erforderlich unter: stka-agr@nadir.org

 

Nach der Wahl ist vor der Wahl!
Die Erfolge der „Alternative für Deutschland“ gehen einher mit einem gesamtgesellschaftlichen Rechtsruck in vielen Bereichen.
Wir alle kennen das: In der Diskussion mit dem Arbeitskollegen, dem Gespräch mit der Tante oder beim Grillen mit dem Sportverein fallen Sprüche, die uns die Sprache verschlagen. Später ärgern wir uns, denken, da hätten wir gerne den Mund aufgemacht, widersprochen, die rechten Parolen nicht einfach so stehen lassen.
Hier wollen wir ansetzen und Menschen in die Lage versetzen, die Schrecksekunde zu überwinden, Position zu beziehen und deutlich zu machen: Das nehmen wir nicht länger hin!
Dabei ist klar: Der Stammtisch ist überall: An der Kasse des Bio-Supermarktes, auf dem Spielplatz, in der Bahn oder in der Uni-Lerngruppe. Aber: Wir sind auch überall und wir können durch Widerspruch, deutliches Positionieren und engagierte Diskussionen ein Zeichen setzen, die Stimmung in unserem Umfeld beeinflussen und unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben.
Mut zum Widerspruch! – Darum geht’s in der Stammtischkämpfer*innen-Ausbildung!
 Einblick in den: Rassismus mitten in der Gesellschaft und die AfD
 Situationen meines Alltags, in denen ich handeln möchte: Was passiert? – Was hat bisher schlecht oder gar nicht funktioniert? – Was behindert mich? – Erste Ideen, was können wir statt dessen tun!
 Typische Parolen – Hetzern Paroli bieten!
 Praktische Übung Umgang mit alltäglichen Unterdrückungssituationen aus dem eigenen Umfeld Erprobung von Handlungsmöglichkeiten

Freitag, 16. März 2018 , 15.00 Uhr

20. Januar 2018

Protest gegen Lettische Veteranen der Waffen-SS in Riga

Wir haben im März 2017 unseren Protest gegen den jährlichen Aufmarsch zu Ehren der lettischen Veteranen der Waffen-SS in Riga an allen lettischen Vertretungen zum Ausdruck gebracht. Mehrere unserer FIR-Partnerverbände schlossen sich der Aktion an. Damit unterstützen wir die Freundinnen und Freunde in Lettland, deren Proteste von der Regierung massiv behindert und kriminalisiert werden. Das wollen wir auch in diesem Jahr in Hamburg wiederholen.
Ort: Ecke Jungfernstieg / Neuer Wall (Nähe Konsulat Lettland)

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten