Termine

Dienstag, 29. August, 18.00 Uhr

2. August 2017

,

Vor 73 Jahren: Ein KZ mitten in Wandsbek
Gedenkveranstaltung Wandsbek 2017
Seit vielen Jahren gedenken wir am 29. August der Opfer des KZ Wandsbek.
Es ist der Tag, an dem Raja Ilinauk „zur Abschreckung“ für die anderen Häftlinge auf dem
Lagergelände öffentlich erhängt wurde. Grund: Anfang August war ihr aus Müdigkeit und
Erschöpfung eine schwere Gussform runtergefallen, für die SS …

... weiterlesen »

Sonntag, 27. August, 17.00 Uhr

2. Juli 2017

Dui Rroma von Iovanca Gaspar, A 2014
Ein Dokumentarfilm über die Leidensgeschichte von Hugo Höllenreiner, KZ-Überlebender in Auschwitz. Er litt unter den Experimenten des sogenannten „Todesengels“ Josef Mengele! Der junge Komponist, Adrian Gaspar, vertonte diese grausamen Erlebnisse in einem Oratorium unter dem Titel „Synphonia Romani – Bari Duk“. […] Der Film „Dui Rroma“ („zwei Roma“) zeigt …

... weiterlesen »

Sonnabend, 09. September 2017 14:30 Uhr

2. Juli 2017

, ,

„Zeit für einen Aufschrei“
Unsere Alternative heißt Solidarität!
Antifaschistische Demonstration mit anschließendem Konzert vor der Flora
gegen den Einzug der AfD in den Bundestag & für eine solidarische
Gesellschaft
Demo-Start Hachmannplatz
Abschlusskundgebung & Konzertbeginn, Achidi-John-Platz, Rote Flora
Aufruf_Zeit fuer einen Aufschrei
Zwei Wochen vor der Bundestagswahl wollen wir ein sichtbares und
unüberhörbares Zeichen gegen Faschismus, Rechtspopulismus und
Fremdenhass setzen. Denn mit der Alternative für Deutschland …

... weiterlesen »

Sonntag, 10. September, 11.00 Uhr

2. Juli 2017

Gedenkveranstaltung – „Menschen, wir hatten Euch lieb“
Blumen für unsere Toten zum Internationalen Gedenktag für die Opfer von Faschismus und Krieg.
Ort: Friedhof Ohlsdorf, Ehrenhain Hamburger Widerstandskämpfer

... weiterlesen »

Montag, 11. September, 18.00 Uhr

2. Juli 2017

Täterprofile – Vortrag von Hans-Peter de Lorent
Kooperationsveranstaltung GEW Hamburg / VVN-BdA Hamburg
Ort: GEW im Curiohaus (Hinterhof) , Rothenbaumchaussee 15

... weiterlesen »

Sonntag, 24. September, 17.00 Uhr

2. Juli 2017

Lissabon – Hafen der Hoffnung
von Pavel Schnabel, D 1994
„Kein Land hat so vielen Flüchtlingen geholfen wie Portugal“, sagen Fritz und Kaethe Adelsberger. Lissabon bedeutete für sie Rettung. Unter hunderttausenden Juden flohen sie quer durch Europa vor den Nationalsozialisten. Und sie leben noch heute in Lissabon. Die Stadt in diesem armen kleinen Land war Transit–Station …

... weiterlesen »